Archiv für April 2008

Discospasst

Wie geil ist dieser Remix von Tai Jason denn bitte? Das 80er-Van Halen-like Synthisample gefällt mir am besten.

Und noch ein Schmankerl, das ich noch nicht kannte und das mir voll aus dem Herzen spricht (you know why ;-) ):

Der mit dem Wolfrum

Achim Wolfrum

Bevor bestimmte Dienste mich ausschalten, verbreite ich hier schnell das autobiographische Werk „Ich sollte Attentäter werden“ von Achim Wolfrum, seines Zeichens genialer Ideenhaber und ehemaliger Chef der NPD Mettmann (NRW). Hier einige Kostproben, die Appetit auf mehr machen sollten:

So langsam begriff ich wie Geheimdienste in meinem Fall vorgingen. Ich konnte ohne weiteres am Fenster stehen, kein Scharfschützengewehr würde auf mich zielen. Ankommende Pakete würden keine Bombe enthalten. Alles musste für den einfachen unbedarften Bürger immer vollkommen normal und natürlich aussehen. Aber ich musste mich stark vor Giftanschlägen vorsehen. Wenn ich unterwegs war und etwas aß, nahm ich in den Pausen zwischen zwei Bissen mein Brötchen unter die Achsel. Biss ich hinein, dann passte ich höllisch auf, dass niemand in der Nähe war, der etwas draufspritzen konnte.

Ich erinnere mich noch an meinen letzten Besuch im Krankenhaus. Meine Frau und ich waren eigentlich so wie immer. Da fingen wir an, uns um eine Kleinigkeit zu streiten. Nämlich ob sie ihr nächstes Kind erst in drei Jahren oder schon in zwei Jahren bekommen sollte. Irgendwie kam sie dann mit dem Thema Frauenhaus. Das war schon immer bei Streitigkeiten ihr Lieblingsthema gewesen, obwohl ich sie eigentlich noch nie richtig geschlagen habe.

Wenig Angst braucht man hingegen vor vergifteten Nadeln und Giftgas zu haben. Das scheint nicht praktikabel zu sein. Auch vergiftete Kleidung und Bettwäsche scheint es nicht zu geben, vermutlich weil die in der Regel nicht verzehrt wird. Beim Duschen besteht möglicherweise eine Gefahr der Manipulation, aber ich weiß es nicht genau.

Hier gibts das Buch als pdf. Vielen vielen Dank an die KundschafterInnen, die dieses 149seitige Epos entdeckt und so wundervoll präsentiert haben!!!

Doping Schmäh

Nachdem ich Euch hier kürzlich schon Falcos klägliche Adaption von Grandmaster Flashs Klassiker „The Message“ präsentieren konnte, folgt jetzt ein ähnlich gescheiterter Versuch aus dem kleinen schnitzelförmigen Land, metropolitanen Rap zu kopieren:

Total gepimpt.

Schönes Ding. Danke an Mutti und den Mann!

Regina Regenbogen feat. das weiSSe Einhorn




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: